Hier finden Sie Informationen zu den Bildungsplänen im Fach Geschichte, außerdem Unterrichtsmaterialien, Linksammlungen, Werkzeuge zur Eigenrecherche und Hinweise auf außerunterrichtliche Lernorte.

Das römische Imperium und die Gegenwart

Das römische Imperium hat in der Geschichte vielfach die Geister angeregt und zu vergleichen aufgefordert. Dabei unterscheiden sich die Bewertungen der römischen Kaiserzeit sehr stark: Freunde der Republik sehen die Kaiserzeit kritisch, Freunde des Prinzipates wiederum sind skeptisch gegenüber den Bürgerkriegen der ausgehenden Republik. Von fast allen gewürdigt wird das sog. „Goldene 2. Jahrhundert“ der Adoptivkaiser: das römische Imperium steht in seiner ganzen Blüte und Panegyriker befassten sich mit den Vorteilen des Imperiums.

Vor einigen Jahren hat der Historiker und Journalist Ralph Bollmann ein „Lob des Imperiums“ verfasst, in dem er in einer komparatistischen Schau die Zustände in der römischen Kaiserzeit, hauptsächlich dem 2. Jahrhundert nach Christus mit Phänomenen der Gegenwart vergleicht und dabei zu interessanten Schlüssen kommt.

Das römische Reich im 2. Jahrhundert n. Chr.

In diesem Modul soll der Imperiumsbegriff mithilfe von Bollmanns Ansatz aus der römischen Geschichte aufgenommen und in die Gegenwart transponiert werden – nicht zuletzt im Hinblick auf die Imperien, die in der Klasse 10 des Bildungsplanes 2016 dargestellt werden. So kann eine Brücke zwischen alten und neuem Bildungsplan geschaffen, Residuen von Wissen zum römischen Imperium aktiviert und den Schülerinnen und Schülern ein Instrumentarium an die Hand gegeben werden, mit dem sie das chinesische, russische und osmanische Imperium untersuchen und beurteilen können.

Friedrich Tüshaus: Die Schlacht zwischen Germanen und Römern am Rhein, 1876

Bis der Bildungsplan 2016 ab dem Schuljahr 2020/21 für die Klasse 10 gilt, kann der Text innerhalb des aktuellen Bildungsplanes aber ebenfalls sehr gut eingesetzt werden, um bei der Behandlung des Römischen Reiches einen schlüssigen Gegenwartsbezug herzustellen.


Unterrichtsdesign:

1. Einstieg: Imperium allgemein

Definieren Sie den Begriff – was macht in Ihren Augen ein Imperium aus?

Impulse: Definitionen

Wikipedia

Wiktionary

ZUM

Docupedia : Imperium und Imperialismus (Herfried Münkler)

Zeithistorische Forschungen: Imperien im 20. Jahrhundert (Jürgen Osterhammel)

 

2. Erarbeitung: Das römische Imperium und die Gegenwart

Untersuchen Sie den Text von Ralph Bollmann auf Vergleiche zwischen dem römischen Imperium und der Gegenwart.

 

3. Vertiefung (auch zur Binnendifferenzierung einsetzbar): Die Rolle der Barbaren im römischen Imperium

Untersuchen Sie die Bedeutung der Barbaren für die Entwicklung des römischen Imperiums.

 

4. Problematisierung: Gegenwartsbezüge

In welchen Bereichen leuchtet Ihnen die Parallelisierung ein und wo haben Sie Einwände?

Bollmanns Text stammt aus dem Jahr 2006 – inwiefern hat sich die Situation in den vergangenen Jahren verändert?


Der Landesbildungsserver dankt Ralph Bollmann für die Kooperation bei diesem Modul. Für die vertiefte Lektüre: Ders. Lob des Imperiums. Der Untergang Roms und die Zukunft des Westens. Berlin: wjs Verlag 2006.